Die Sehenswürdigkeit in Peru {24.05.2019}

Morgens um 3:30 stehen wir auf, um die Ersten zu sein. Wir sind die Zweiten in der Reihe aber im ersten Bus. Wir setzen uns auch ganz vorne in den Bus, damit wir auch ja die Ersten sind, die wieder aussteigen können. Beim Tor angekommen warten wir noch bis um 6 Uhr. Und die Tore gehen auf. Wir rennen den Berg hinauf. So haben wir kurze 10 Minuten einen fast menschenleeren Ausblick auf den Machu Picchu. Nur die rasenmähenden Arbeiter, sind auf unseren ersten Bildern des Machu Picchu, neben der Stätte selbst, zu sehen.

Beeindruckend sind die Maiastadt und ihre Bauweise. Atemberaubend der Blick.

Auch unser betrunkener Guide macht dem Spektakel keinen Abbruch. Uns überrascht sogar sein gekonnter Vortrag zur Stadt und was es mit welchem Bauwerk auf sich hat.

Wir geniessen die kurze Zeit, in der nur wenige Touristen unterwegs sind und besichtigen die ganze Umgebung. Nach 2h haben wir alles gesehen und sind froh, können wir den von Menschen überfluteten Ort, wieder verlassen.

Annika & Stefan