Rosa Haut und weisse Federn {29.04.2019}

Die letzten 10 Tage in Indonesien wollen wir nochmal ans Meer. Strände, Sonne und das heisse Wetter geniessen, bevor es dann nach Südamerika geht – in den Winter. Wir entscheiden uns für die grosse Halbinsel südlich von Bali. Gehört zwar noch zu Bali, heisst aber Nusa Dua. Gemütlich im Taxi sitzend, fahren wir gut zwei Stunden durch ab und zu stockenden Verkehr, der sich aber schnell wieder auflöst. Auf der Autobahn brettern Tiertransporter an uns vorbei. Wir sehen die Schweine in Käfighaltung, eingepfercht in runden Käfigen rund um ihren Körper, dass ihr Fleisch zwischen den Stäben fast hindurch quillt. Die kleinen weiss befiederten Köpfe von erschöpften Hühnern. Ihre Kämme flattern im Fahrtwind unermüdlich hin und her. Hier geschieht das, was sich viele Europäer nicht bewusst sind auf der offenen Strasse. Die fettgewordenen Tiere werden zum Schlachter gefahren. Vor den Augen aller. Kindern, Alten, Touristen und Einheimischen. Besser so denken wir, den Bezug zur Realität zu verlieren, ist somit kaum möglich.

Annika & Stefan