Zweitausend Delfine {5.3.2019}

5.3.2019: Wir fahren mit dem Boot lange auf das Meer hinaus. Weit und breit Wasser und nichts als Wasser. Am Horizont sehen wir noch die Bucht, von der aus wir gestartet sind. Durch die hohen Wellen kämpft sich das kleine Fischerboot voran. Mit lautem, und für uns schmerzhaften, «Krawum» prallt das Boot immer wieder auf das Wasser. Gefühlte 40 Minuten fahren wir, ohne für uns nachvollziehbaren Anhaltspunkt, auf dem Meer umher. Wir alle sind schon fest davon überzeugt, keine Delfine mehr zu Gesicht zu bekommen und finden uns damit ab.

Der Fischer an der Spitze des Bootes zeigt in die Ferne «Dolphins!» Stefan steht auf, sieht aber nichts. Wir fahren näher, da springt in der Ferne ein Delfin und dreht sich in der Luft. Alle an Bord haben ein Lächeln im Gesicht. Der Fahrer jubelt und schickt (so wie wir es verstehen konnten) ein Dankesgebet in Richtung Himmel. Links und rechts von unserem Boot schwimmen jetzt Delfine. Nicht nur fünf oder zehn. Nein – hunderte, tausende schwimmen umher. Manche springen in Gruppen auf, manche zeigen nur ihre Rückenflosse und andere springen in die Luft und drehen sich um ihre eigene Achse. Ein unglaubliches Naturschauspiel erfahren wir.

Anfangs sind wir mit einem anderen Boot allein. Später verdoppelt sich die Zahl und kurz vor unserem Aufbruch zum Schnorchel-Spot sind gar 13 Boote vor Ort. Knapp an der Grenze oder kurz darüber, finden wir die Anzahl der Boote. Zum Glück nehmen sie aber Rücksicht. Niemand umrundet die Delfinschule oder fährt unachtsam zu nah an die Tiere ran.

Wir sind begeistert. Ein solches Schauspiel und eine solche Anzahl an Delfinen hätten wir schlichtweg nicht erwartet. Trotzdem wird unsere Begeisterung ein wenig geschmälert. In Zukunft wird das Erlebnis sicher an Touristen verkauft und eine unglaubliche Anzahl an Booten werden die Delfine stören. Wir sind FÜR den Schutz dieser Tiere und auch FÜR das nachhaltige Beobachten der Tiere. Den Lebensraum der Tiere und auch ihre Grenzen zu achten ist unserer Meinung aber entscheidend.

Annika & Stefan